Allgemeine Geschäftsbedingungen

Qualität als oberstes Gebot

Für die Ausführung der Arbeiten gelten folgende Bedingungen und Richtlinien
  • Die Richtlinien des Schweizerischen Malermeisterverbandes
  • Die Richtlinien der Materiallieferanten
  • Die Richtlinien der Vollzugskommission Umweltschutz im Malergewerbe
  • Der allgemein gültige Rahmenvertrag
  • Die allgemeinen Bedingungen und Vorschriften des Schweizerischen Ingenieur- und Architekten-Vereins SIA
  • Die Technischen Normen SIA 257 für Maler-, Holzbeiz- und Tapezierarbeiten Ausgabe 2005
Leistungsumfang
  • Wir bemühen uns möglichst detaillierte Offerten zu schreiben, so dass Sie jederzeit den Umfang unserer Arbeit nachvollziehen können. Positionen in Klammern sind Per-Positionen zu verstehen, d.h. sie sind nicht im Totalbetrag enthalten.
  • Leistungen die nicht im Leistungsumfang enthalten sind, werden separat in Rechnung gestellt.
  • Eine feine Staubentwicklung ist trotz sorgfältigem abdecken und schützen möglich.
Untergrundbeschaffenheit
  • Voraussetzung für eine qualitativ einwandfreie Arbeit ist ein der Normen entsprechender Untergrund. Dieser wird nach den Abdeckarbeiten und vor Arbeitsbeginn von uns auf die Haftung überprüft.
  • Bei ungenügender Haftung der Altanstriche und Verputze besteht die Möglichkeit, dass der bestehende Untergrund vorbehandelt oder gar entfernt werden muss. Diese Leistungen könne erst nach der Überprüfung beurteilt werden und sind in der Offerte nicht enthalten.
Angebot
  • Unsere Offerten sind grundsätzlich kostenlos und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung weder als Original noch als Kopie weitergegeben werden. Sie bleiben im Besitz der Firma Hintermann AG. Bei Verstoss werden die Unterlagen nach Aufwand verrechnet.
  • Gerne erstellen wir auch Ausschreibungsunterlagen für Ihr Projekt, diese müssen wir nach Abmachung in Rechnung stellen.
  • Als Mitglied des Schweizerischen Maler- und Gipserunternehmer-Verbandes SMGV halten wir den Berufskodex nach bestem Wissen und Gewissen ein. Wir tragen und unterstützen die Massnahmen des SMGV in den Bereichen Kundenzufriedenheit, Sozialpartnerschaft, Aus- und Weiterbildung und Umweltschutz.
Zahlungsbestimmungen
  • 20 Tage netto
  • Die Zahlungstermine sind feste Verfalltage gemäss OR Art. Nr. 102 Abs. 2. Ab dem Verfalltag wird ein Verzugszins von 5% verrechnet.
  • Für Aufträge über 10’000.00 Fr. können Teilrechnungen erstellt werden.
  • Teilrechnungen: zahlbar innert 10 Tagen netto.
  • Rabatte können nicht kumuliert werden.
Menü